b_240_0_16777215_00_images_verein_verein01.jpg

b_240_0_16777215_00_images_verein_verein04.jpg

b_240_0_16777215_00_images_verein_verein03.jpg

b_240_0_16777215_00_images_zugverkehr_assebummler_asse_zug15.jpg

Der Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V. (VBV) wurde am 24. März 1949 von einigen an Verkehrseinrichtungen und Verkehrsproblemen interessierten Braunschweigern gegründet und ist der Betreiber des Lokparks und des historischen Schienenverkehrs.

Heute sind wir eine Gemeinschaft von Eisenbahnfreunden unterschiedlichen Alters und aus den verschiedensten Berufen, die das Interesse an der Eisenbahn zusammenhält.

Zu unseren Zielen gehört es

Historische Schienenfahrzeuge zu erhalten und sie nach Möglichkeit für den Betrieb in unseren historischen Zügen betriebsfähig aufzuarbeiten.

Das Interesse an Verkehrsfragen, insbesondere in Bezug auf den Schienenverkehr, zu fördern.

Neben den planmäßigen Fahrten und dem Charterverkehr mit unseren historischen Personenzügen in der Region Braunschweig auch Sonderfahrten zu weiter entfernten Zielen zu organisieren.

1969 erwarb der VBV die ersten eigenen Schienenfahrzeuge als Grundstock einer inzwischen umfangreichen Sammlung. Selbstverständlich sind nicht alle Fahrzeuge betriebsfähig.

Standort des VBV ist seit 1978 der Anheizschuppen West im ehemaligen AW Braunschweig. Hier werden die Fahrzeuge aufgearbeitet und für den Betrieb erhalten.

Schwerpunktmäßig sind in der Fahrzeugsammlung Fahrzeuge für den Betrieb auf Neben- und Privatbahnen zusammengestellt worden. Der planmäßige Fahrbetrieb wird unter dem Namen "Asse-Bummler" auf der Strecke Braunschweig-Wolfenbüttel-Wittmar durchgeführt. Im Sonderverkehr werden auch andere Strecken zwischen Harz und Heide befahren oder in Kooperation mit anderen Bahnen weiter entfernte Ziele angefahren.

Die Arbeit des VBV wird durch Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus dem Fahrbetrieb und bei Veranstaltungen sowie aus Spenden finanziert.

Zur Zeit hat der Verein etwa 100 Mitglieder, von denen etwa 30 Aktive an der Durchführung des Museumszugbetriebes, der Aufarbeitung und der Unterhaltung der Fahrzeuge beteiligt sind.

Unterstützt werden die Arbeiten an den Fahrzeugen und die Pflege der Anlagen durch Arbeitskräfte, die über Qualiifizierungsmaßnahmen von der Stadt Braunschweig finanziert werden.

 
09. Aug 2018: Der Fluch der Oker Western-Musical von Eitner & Schanz
15. Sep 2018: Konzert der Band Fee Braunschweiger Punkrockband
16. Sep 2018: Herbst und Dampf
14. Okt 2018: Abdampfen der Parkeisenbahn